• hopefeeling

Enjoy the waiting

Autorin: Juliana

Wartezimmer, Warteschleife, Warteschlange – wenn du das hörst, was verbindest du damit?

Die Warterei - schon bei Nennung der Begriffe verdreht man doch oft die Augen, wenn wir ehrlich sind oder?

Warten kann extrem frustrierend sein. Doch durfte ich in den letzten Monaten anfangen zu lernen, dass Warten etwas unglaublich Wertvolles und Positives ist.

Wie das genau aussehen kann und was mir geholfen hat, habe ich hier mal in 4 Punkten zusammengefasst.


1.Change your focus

Eigentlich warten wir doch irgendwie immer auf etwas.

Auf den Bus, die nächste Netflixserie, das neue Album von unserem Lieblingssänger, dass ich 18 werde, die Antwort ob man an der Uni angenommen wurde, auf die Person in die ich mich verliebe, warten - dass endlich etwas mal klappt … ich glaub ich könnte ewig so weiter machen.

Ich würde mich nicht als die ungeduldigste Person beschreiben - doch das Warten ist oft echt hart…

Ich weiß nicht, ob es gerade etwas bei dir gibt, wo du echt haderst oder vielleicht sogar die Hoffnung aufgeben hast.

Wo du willst, dass das Warten endlich aufhört!

Eins kann ich dir jetzt schon sagen du bist nicht alleine.

Vielleicht hast du den Spruch schonmal gehört:

„Sometimes God doesn’t change your situation because he is trying to change your heart.“

(Manchmal ändert Gott unsere Situation nicht, weil er unser Herz verändern möchte).

Ich glaube es gibt nicht eine Season in unserem Leben, die zufällig ist bzw. die Gott zu etwas Gutem wenden kann. Denn das kann er!

Freude am Warten fängt damit an, dass wir zulassen, dass Jesus unser Herz verändert.

In Matt 6:33 steht:

Es soll euch zuerst um Gottes Reich und Gottes Gerechtigkeit gehen, dann wird euch das Übrige alles dazugegeben.

Seek the kingdom first - wie es so schön auf englisch heißt.

Wenn wir uns danach ausstrecken uns auf ihn zu fokussieren und zulassen, dass unser Herz in dieser Zeit verändert werden darf und wir diese Zeit wertschätzten, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, ist man dem „ Enjoy the Waiting“ ein großes Stück näher.

Ich durfte in der Zeit viel über mich lernen. Mich neu fokussieren, vergeben, loslassen und Jesus Fragen, die mich beschäftigt haben vollkommen hingeben und in seine Hände legen.

Die Situation hat sich nicht gleich verändert, aber die Sichtweise.

Geduld & Wertschätzung der Zeit haben für mich so eine hohen Stellenwert bekommen.


2. Dont waste the waiting

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie ich die Zeit des Wartens nutze und vorbereitet werde.

Warten startet damit, dass Veränderung passiert.

Heißt jede Veränderung ist gleichzeitig auch die Gelegenheit etwas Neues zu probieren bzw. anzugehen.

So versuche ich es wenigstens zu sehen und danach zu leben.

Es heißt nicht, dass ich nie frustriert bin oder manchmal einfach nicht verstehe, warum eine Situation so ist und sich auch nicht ändert…

Aber es hilft mir die Season des Wartens besser zu nutze.

Eine Story aus der Bibel hilft mir dabei enorm und ermutigt mich immer wieder.

Es ist wohl eine der bekanntesten Storys aus der Bibel und wahrscheinlich hast du auch schonmal davon gehört.

David und Goliath. Der junge David, der mit einer Steinschleuder den Riesen Goliath bezwingt.

Als Hirte sorgt David für die Schafe seines Vaters. Er gibt ihnen genügend Nahrung und beschützt sie vor Gefahren. Übt das Steinschleudern. Diesen Aufgaben kommt er treu nach, obwohl er dafür weder Anerkennung noch Ehre empfängt. Ohne zu wissen, dass er seine Fähigkeiten für die Schlacht braucht und ihn auch schließlich zum König über Israel qualifizieren.

Als er dort auf dem Feld war - ein kleiner Junge umgeben von seinen Schafen - hat er die Zeit sinnvoll genutzt. Ist treu mit den Dingen umgegangen, die er hatte.

Warten kann man gut als Überbrückung beschreiben. Wir wissen nicht, was als nächstes passiert. Was Gott bereits plant, ohne dass wir überhaupt daran denken könnten.

Unterschätze nicht die kleinen Anfänge, denn am Ende kann etwas großes Entstehen.

Wo immer du auch gerade stehst oder worauf du wartest.

Sei treu im Kleinen und sei bereit. Dein Augenblick wird kommen.


3. Time with Jesus

Für mich ist in der Zeit noch einmal ganz neu bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich Zeit für Jesus zu nehmen. Egal wie voll unser Terminkalender ist.

Ob wir uns danach fühlen oder nicht…

Weißt du, dass Jesus ist die lang erwartete Antwort auf die Sehnsucht unserer Herzen ist.

Finde seinen Frieden in ihm und habe Glaube an das, was du noch nicht siehst.

Er versteht dich.

Er kennt dich, besser als wir uns selbst.

Er weiß, was dich beschäftigt.

Er weiß, worum du ihn bittest.

Er kennt deine tiefsten Wünsche.

Gott wird dir antworten auf die perfekte Art und Weise und zum richtigen Zeitpunkt.

Doch es ist immer unsere Entscheidung zu sagen, JA Jesus ich vertraue dir.

Vielleicht willst du es heute nochmal ganz neu sagen, Ja ich vertraue dir.

Gott wird dir neue Kraft geben.

Jesus liebt dich und sehnt sich danach in jeder Season in deinem Leben Teil zu sein.


4. Perfect Timing

Es gibt nicht eine Season in deinem Leben, die nicht zufällig ist.

Was ich in den letzten Monaten lernen durfte ist, dass Gott wirklich weiß, was als nächstes ansteht.

Auch wenn ich echt keine Ahnung habe und oft das Gefühl habe in der Warteschlange fest zustecken.

Gott wird die richtige Tür zum richtigen Zeitpunkt öffnen.

Vertraue ihm, dass er das perfekte Timing hat.

Auch das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Dann wenn du es am wenigsten erwartest, Öffnet Gott auf einmal eine neue Tür.

Eine Person tritt genau zum richtigen Zeitpunkt in dein Leben.

Du hast den nächsten Berg in deinem Leben bestiegen. Dein Glaube ist gewachsen. Du durftest etwas Neues Lernen. Gott hat dich an einen neuen Ort gesetzt…

Ich bete für dich, dass du erkennst, was Gott dir jetzt gerade in deiner Wartezeit zeigen möchte.

Vergiss nicht seine Versprechen. Halte an ihm fest. Er ist da.

Hier noch einen Song der mich in der Zeit sehr ermutigt hat:

Take courage: Bethel Music





1 Kommentar
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon