• hopefeeling

Hey Du!

Autorin: Isabel


Hey du,

fühlst du dich auch oft nicht verstanden oder alleine?

Darf ich etwas sagen : Du bist nicht alleine.

Es gibt Zeiten, da läuft alles toll und man meint alles zu schaffen, doch dann gibt es wieder Zeiten, in der man sich komplett alleine, schlapp und komplett wertlos fühlt.

Es geht auf und ab…


Alleine, schlapp, wertlos, verletzt, benutzt, eklig,... ich konnte mich nie selbst akzeptieren und es fällt mir immer noch schwer.

Ich hasse diese Gefühle, aber sie gehen nicht einfach weg. Sie sind tief in meinem Herzen verankert. Dieses Loch ist so tief und oft fühle ich mich so, als würde ich nicht mehr heraus kommen. Und dann kommt wieder ein komplettes Hoch, welches so schön ist, dass du alles andere vergisst. Aber sobald das Glücksgefühl verschwindet ist das Loch wieder da.

Es war immer ein Auf und Ab bei mir. Nie konnte ich mich zu 100% glücklich, wertvoll oder geliebt fühlen.

Es hat mich kaputt gemacht aber niemand sollte es wissen.

Ich musste lernen, dass ich nicht einfach davon rennen kann oder meine Gefühle und Emotionen überspielen kann.


Und eins kann ich dir sagen: Ich bin Profi darinnen, eine Maske aufzusetzen. und plötzlich von 0 auf 100 einen anderen Gesichtszug anzunehmen.


Diese Maske hat mich aber innerlich komplett kaputt gemacht, da ich alles versteckt habe was mich kaputt gemacht hat und es jetzt raus kommt was ich Jahre lang versteckt habe.

Ich wollte nicht das irgendjemand erkennt, wie es im inneren wirklich bei mir aussieht. Niemand sollte sehen was ich durchmachen. Ich habe mich geschämt.

Ich will immer alleine kämpfen, da ich Angst habe Leute an mich und meine Geschichte ranzulassen.

Aber so kann es nicht funktionieren.

Ich habe sehr viel mit Gott diskutiert, aber wie er halt so ist, hat er gewonnen und angefangen meine Augen zu öffnen: „ Du musst nicht alleine kämpfen!“

Auch wenn es für mich immer noch schwer ist Leute an mich ranzulassen und in mein Inneres reinschauen zulassen, fange ich an es zu versuchen. Bei einigen klappt es schon schneller bei anderen brauche ich meine Zeit. Und das ist auch vollkommen ok.

Oft musste ich mir deswegen anhören und in mein Gesicht sagen lassen, dass ich eingebildet, arrogant oder selbst verliebt bin.

Aber das bin ich nicht.

Diese Worte haben mich deswegen verletzt, weil ich eigentlich nur Angst hatte mich zu öffnen. Ich hatte Angst neue Leute kennenzulernen, wegzugehen, neue Sachen zu erleben, offen gegenüber anderen zu sein,.. weil ich immer diese Worte im Hinterkopf hatte.

Auch jetzt gibt es Momente wo die Stimmen lauter werden “Du bist eingebildet, arrogant, wertlos, selbst verliebt, ungeliebt”

Wir müssen aufpassen, was wir sagen. Denn Worte prägen und verletzen.


Mich haben sie geprägt und es gab Tage, ja sogar Wochen wo ich mich in meinem Zimmer verschanzt habe und niemanden sehen wollte.

Mein Zimmer war mein Schutz. Dort fühlte ich mich wohl. Ich war alleine.

Niemand sollte mein Inneres sehen, denn ich habe Angst das Leute mich wegen meiner Geschichten verurteilen.

Doch in der Zeit konnte so viel von Gott lernen und er hat mir in so vielen Punkten die Augen geöffnet. Ich kann mich darauf verlassen, dass er immer hinter mir stehen wird. ER hat immer ein Auge auf mich. Auch wenn ich echt schon dumme Sachen gemacht habe und mir jetzt denke: why Isabel?!

Aber Gott hat mir vergeben und ich kann alles vor ihm hinlegen. ER ist derjenige, der mich nicht verurteil. ER nimmt mich so wie ich bin. ER hilft mir Schritt für Schritt aus all den Sachen hinauszukommen.

Aber er zeigt mir auch wie wichtig es ist, die richtigen Leute um sich zuhaben. Mir ist es nicht wichtig die meisten Freunde zuhaben und am beliebtesten zu sein - Nein mir ist es wichtig wirklich wahre Freunde/Familie um mich herum zuhaben, auf die ich mich immer verlassen kann. Egal wie gut oder schlecht es mir geht. Diejenigen dir mit mir durch dick und dünn gehen durch. Die auch verstehen wenn ich Zeit für mich brauche oder einfach mal Ruhe. Einfach da sind. DANKE FÜR EUCH. Danke, dass ihr in meinem Leben seid und immer da seid.

Aber was am wichtigsten für mich ist, dass ich weiß das Gott immer bei mir ist. ER ist der, der mich nicht verurteilt sondern immer mit offenen Armen empfängt.

ER lässt mich nie alleine im Regen stehen. ER IST DA!


You are a beloved child of god, precious to him in every way. As you can seek him. He will show you the mysteries of life and unfold his unique plans for you. A life full of rich blessings and peaceful assurance. God cares about you and knows all the desires of your heart. He is as close as breathing. Be strong in the lord and believe with all of your heart.

Was mit wirklich in der Zeit und auch jetzt Kraft gibt sind Songs. Worshipsongs haben mein Herz schon immer mega berührt. Sie haben mir Kraft gegeben und Halt in den dunkelsten Zeiten.

Hier sind ein paar von ihnen:


Broken von lecrae

Funny von tori kelly

Your love never fails von Jesus culture

Reckless love von Cory Asbury

WHO you say I am von Hillsong UNITED

Whole heart Hillsong UNITED

Burn the ships von king & country

Resurrection von rend collective

Not today von Hillsong UNITED

Du bist gut zu von outbreakband

Oceans von Hillsong UNITED

With you von twelve24

It only gets stronger von Jeremy riddle

God‘s not done with you von Tauren wells

Time von NF

Hello my name is, Walking miracles and brand new von Matthew west

Erschüttert von o‘bros

Another in the fire von Hillsong UNITED


Ich könnte noch noch so viele weitere nennen…

Ich bin so dankbar für Songs. Sie können Leben mit ihrer Aussage verändern.


Was ich immer wieder in meinen Kopf und Herz rufe ist:


happy moments - praise god

difficult moments - seek god

quiet moments - worship god

painful moments - trust god

every moment- thank god


Ich kann mich drauf verlassen, egal was passiert: Gott steht hinter mir und lässt mich damit nicht alleine.

Und er lässt dich auch nicht alleine! Niemals!

He is there all the time don‘t forget this!

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon