• hopefeeling

More than a feeling

Autor: Dietmar


Mehr als ein Gefühl

Wie geht es dir? Wie fühlst du dich?

Das sind typische Fragen, die sich Menschen gegenseitig stellen. Fragen, die automatisch kommen und manchmal eher höflich gemeint sind.

Aber auch manchmal ernst gemeint, wenn der Fragende etwas in deinen Augen sieht, deine Stirnfalten oder deine Mundwinkel dich verraten.

Und, was ist deine Antwort darauf?

Sagst du, wie es dir gerade geht oder hast du dir eine Standardantwort zurechtgelegt.

Meine Frage an dich ist heute, wie bist du in deinen Gefühlen?

Du hast richtig gelesen, wie bist du in deinen Gefühlen? Kann man in seinen Gefühlen sein?

Man kann und die meisten Menschen sind es.

Wenn du eingenommen bist von den Gefühlen des Streits, der Eifersucht, der Wut, des Neids, der Angst, der Einsamkeit, des Verlassens Seins, der Unentschlossenheit, der Verzweiflung oder Hoffnungslosigkeit und anderen ziemlich hartnäckigen und sehr unangenehmen Gefühlen, dann haben dich diese Gefühle eingenommen, innerlich und äußerlich. Diese Gefühle bestimmen dein Leben, du fühlst dich diesem Gefühl ausgeliefert.

Deine Identität verändert sich.


More than a feeling


Wie kannst du diesem Kreis der negativen Gefühle entgehen und in deiner wahren Identität leben. Dauerhaft, authentisch und hoffnungsvoll.

Es gibt nur einen Weg. Identität durch Frieden, Frieden im Herzen. Frieden den nur Jesus geben kann.


Jesus sagt:„Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam.“ Johannes 14,27


Vor Jahren sah ich einen engen Freund, der etwas hatte was ich wollte. Trotz Stürme in seinem Leben, trotz Herausforderungen im Job und nicht leichten Umständen, war er ruhig und für mich damals nicht nachvollziehbar, ausgeglichen und hoffnungsvoll in jeder Situation. Durch meine Leidenschaft für Geschichte, begann ich die Bibel zu lesen, nicht wie im Religionsunterricht oder vorgelesen in einer Kirche. Ich entdeckte die lebendige Beziehung, die Jesus mit uns haben möchte. Ich entdeckte, dass seine Liebe uns verändert, befreit und Frieden bringt. Innerlich und äußerlich.

Heute weiß ich, dass Jesus, das Gott über allen unseren Gefühlen steht und das ich in dem Moment, in dem ein negatives Gefühl versucht sich nach mir auszustrecken, ich es sofort eintauschen darf für den Frieden, den Jesus mir gibt.

Jesus beschreibt unser Verhältnis in gegenseitiger Liebe zueinander im Johannes Evangelium wie folgt:


Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten, und mein Vater (Gott) wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. (Johannes Kapitel 14 Vers 23)


Und das grandioseste daran ist, dass was Jesus in und durch uns dadurch hervorbringt.

Wir sind mehr als ein Gefühl. Die Frucht hingegen, besteht in Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Rücksichtnahme und Selbstbeherrschung. (Galaterbrief Kapitel 5 Verse 22 und 23)

Ich kann einen Unterscheid im Leben der anderen machen, wenn ich die obengenannten Früchte nicht nur selbst erfahre, sondern diese bewusst annehme und lebe.

Glaube mir, jeder deiner Tage beginnt dann mit einem Lächeln auf deinem Gesicht, voller Hoffnung und Zuversicht.

Deine Identität – ist Geborgenheit und Leben und du bist bereit deinen Lebensweg zu gehen.

Du bist bereit alle negativen Gefühlen zu widerstehen und du wirst ein Licht für andere sein.

Höre auf Ihn (Jesus), höre auf seine Stimme der Wahrheit, die zu dir spricht:

Du bist mehr als deine Gefühle - More than a feeling


Vielleicht inspiriert dich das Lied von Casting Crowns auf die Stimme Jesus zu hören.

„The Voice of Truth“


  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon